Deutschland: Pkw geht nach Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten in Flammen auf

BEETENBRÜCK (DEUTSCHLAND): Am Mittwochmorgen, 30. November 2016, kam es gegen 09.40 Uhr auf der L 190, zwischen Hodenhagen und Walsrode, in der Nähe des Beetenbrücker Bahnhofs zu einem Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten.

In einer langgezogenen Linkskurve kam ein 32-jähriger Bad Fallingbosteler mit seinem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und verlor die Kontrolle über seinen Audi. Das Fahrzeug stellte sich quer, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda zusammen. Der 78jährige Fahrer aus Walsrode und sein 53-jähriger Beifahrer aus Hannover verletzten sich bei dem Unfall schwer, ebenso der Unfallverursacher. Ein Rettungshubschrauber brachte den 78-Jährigen in eine Klinik, zwei Rettungswagen die weiteren Beteiligten in umliegende Krankenhäuser. Nach dem Unfall fing der beteiligte Audi Feuer und brannte komplett aus. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die L 190 war zwischen 09.40 und 12.15 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.