Nö: Jahresbilanz 2016 der Feuerwehr Schwechat → 430 Einsätze bewerkstelligt

SCHWECHAT (NÖ): Am 8.3.2016 lud das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Schwechat zur Jahreshauptversammlung. Kommandant Brandrat Markus Mikeska berichtete von einem einsatzreichen Jahr. Trotz der leicht rückläufigen Zahlen rückten die Männer der FF Schwechat zu 430 Einsätzen aus.

Diese gliedern sich in 96 Brände, .208 technische Einsätze und 126 Brandsicherheitswachen bei diversen Veranstaltungen. 25 Einsätze waren überörtliche Einsätze, wo die Feuerwehr Schwechat ihren Kameraden in den umliegenden Orten zu Hilfe kamen.
36 Menschen mussten aus ihren Zwangslagen befreit oder gerettet werden. Diese wurden mit hydraulischen Rettungsgeräten aus ihren schwer zertrümmerten Fahrzeugen gerettet oder mittels Hubrettungsgerät aus ihren Wohnungen befreit. Zu diesen Einsatzfahrten wurden zusammen 5.660 km zurückgelegt. Zusammengezählt war die FF 3402 Stunden im Einsatz. In einer Bilddokumentation zeigte der Kommandant die herausragendsten Einsätze.
Übungen, Schulungen, Weiterbildung
Im letzten Jahr wurden 56 Übungen durchgeführt. Dabei wurden bei 70 Fahrzeugbewegungen 621 km zurückgelegt und von 505 Mitgliedern 1457 Stunden aufgewendet.
Von 75 Feuerwehrmitgliedern wurden 53 Ausbildungsmodule und diverse Lehrgänge zum Teil im Bezirk und in der NÖ Landesfeuerwehrschule besucht. Gesamtaufwand von 699 Stunden.
Insgesamt 2156 Stunden Ausbildung

Sonstige Tätigkeiten
Für 463 Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen des Kommandos, der Verwaltung, im Vorbeugenden Brandschutz, für Wartungs- und Reparaturarbeiten an den Einsatzfahrzeugen und Geräten sowie in den Sachgebieten der Feuerwehr wurden von insgesamt 1164 Mitgliedern 2480 Stunden aufgewendet und 1478 km zurückgelegt.

Bezirkskommandant Ing. Martin Fink bewunderte, dass man bei über 400 Einsätzen noch Zeit für 56 Übungen findet. Bürgermeisterin Bayer dankte der Mannschaft für ihre Tätigkeit ohne deren es in Schwechat ganz anders aussehen würde. Die Versicherungspolizze der Stadt ist die Feuerwehr. Es ist fast schon unglaublich, dass alle Feuerwehrmänner so viel Zeit zum Schutz ihrer Mitmenschen gratis und ohne Bezahlung aufbringen.

In weiterer Folge konnte sich die Feuerwehr über 3 Neuzugänge freuen. In Kürze wird auch ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Es handelt sich um ein HLF 3 (Hilfeleistungsfahrzeug Bauklasse 3), welches das in die Jahre gekommene SRF (Schweres Rüstfahrzeug).

2016 kurz in Zahlen zusammengefasst:
Mitglieder: 80    davon 68 aktiv, 12 Reservisten
Einsätze:         430,        3019 Mann    3402 Stunden    5660km
Übungen:         56,        505 Mann    1457 Stunden    621 km
Weiterbildung:    53     Ausbildungsmodule/Kurse  75 Mann    699 Std
Gesamt 2156 Stunden Ausbildung
Gerettete/befreite Menschen: 36
Tierrettungen: 3

Wenn man alle Stunden der Einsätze, Übungen, Weiterbildung, Tätigkeiten, Präsentationen, Gerätereparatur und dergleichen zusammenzählt, kommt man auf eine freiwillige unbezahlte Zahl von: 8032 Stunden. Das sind durchgehend 334 Tage.

Von den hauptamtlichen Disponenten der Abschnittsalarmzentrale Schwechat wurden im Jahre 2016 gesamt 1105 Alarmierungen für den Abschnitt Schwechat Stadt, Abschnitt Schwechat Land und für die Gemeinden durchgeführt.

Die Freiwillige Feuerwehr informiert über ihre Tätigkeiten und Einsätze auf der Homepage unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.