Bayern: Sportwagen auf A8 bei Augsburg in Flammen

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 21.10 Uhr wurden die Berufsfeuerwehr Augsburg am 24. Juli 2017 zu einem Fahrzeugbrand auf die Autobahn A8 Richtung Stuttgart gerufen. Schon auf der Anfahrt war eine schwarze Rauchsäule sichtbar.

Der Verkehr auf der Autobahn war zu diesem Zeitpunkt durch Einsatzkräfte der Autobahnpolizei bereits komplett gesperrt worden. Durch die nicht vorhandene Rettungsgasse schlängelten sich die Fahrzeuge der Feuerwehr zu der Einsatzstelle vor. Sofort wurde durch einen Trupp unter Atemschutz der Löschangriff vorgenommen. Mit einem C Druckluftschaumrohr und einem Metallbrandlöscher konnte der ausgedehnte Fahrzeugbrand bekämpft und gelöscht werden. Um Umweltschäden zu vermeiden wurden auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgefangen und eingedeicht. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr übernahmen bis zum Eintreffen der Autobahnmeisterei A+ und des Abschleppwagens die Verkehrsabsicherung. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Autobahnmeisterei übergeben. Zu diesem Zeitpunkt war die Autobahn Richtung Stuttgart noch komplett gesperrt. Über den Sachschaden können zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussagen getroffen werden.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.