Nö: Feuerwehr Baden-Leesdorf am 31. Oktober 2017 mehrfach im Einsatz

BADEN (NÖ): Kurz vor 9 Uhr des 31. Oktober 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Baden-Leesdorf zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen: Ein heftiger Wind hat in der Mühlgasse ein Trampolin erfasst und in den Mühlbach geschleudert.

Das Spielgerät blieb in den Sträuchern hängen. Mit der Motorsäge schnitten sich die Feuerwehrmänner einen Weg zum Trampolin und konnten das Spielgerät bergen.

Kurz vor Mittag konnten dann die Feuerwehrmänner Schlimmeres verhindern. Aus ungeklärter Ursache stand bei einer pflegebedürftigen Dame, welche alleine in der Wohnung war, ein Kochtopf am Herd. Da die Wohnungstüre verschlossen war und die Dame die Türe nicht öffnen konnte, mussten die Feuerwehrmänner über ein gekipptes Fenster in die Wohnung einsteigen. Nachdem der Topf vom Herd genommen war, genügte es die Wohnung ordentlich durchzulüften.

Am Nachmittag folgte gleich der nächste Einsatz. Mit dem schweren Rüstfahrzeug unterstützen wir die Freiwillige Feuerwehr Teesdorf bei einem Sturmschachaden in einem Park.

Mit einem Einsatz, bei dem ein Pkw aus ungeklärter Ursache auf dem Gleiskörper der Badener Bahn gefahren ist, ging die Einsatzserie an diesem Dienstag gegen 19 Uhr weiter. Nachdem die Unfallstelle auf der Waltersdorferstraße (vis-a-vis des Kompetenzzentrum Werkstätte Baden der Wiener Lokalbahnen) abgesichert und der Brandschutz aufgebaut war, konnte die Fahrzeugbergung beginnen. Mit den Hebekissen und mit Unterleghölzern konnte der PKW soweit gehoben werden, dass er über die bereitgelegten Holzplatten vom Gleiskörper geschoben werden konnte.

Frweiw. Feuerwehr Baden-Leesdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.