Wien: Würgeschlange und Kaninchen bei Kellerbrand gerettet

WIEN, 10. BEZIRK: Sonntagmittag, 18. Februar 2018, war in einem Keller einer Reihenhausanlage in Wien – Favoriten ein Kellerbrand ausgebrochen. Mehrere Anzeigen langten beim Notruf der Feuerwehr ein.

Bei der Ankunft der Berufsfeuerwehr Wien drang bereits dichter Rauch aus den Kellerfenstern und der Eingangstüre. Unverzüglich wurde eine Löschleitung unter Atemschutz in das Kellergeschoß vorgenommen und mit der Brandbekämpfung begonnen. Zeitgleich wurden von weiteren Atemschutztrupps die Wohnungen der Obergeschoße kontrolliert.
Im Zuge der Brandbekämpfung bzw. der Kontrollen wurden in einem Terrarium im Kellergeschoß zwei Würgeschlangen und in einer verrauchten Wohnungen im Obergeschoß ein Kaninchen aufgefunden und ins Freie gebracht. Das Kaninchen wurde bis zum Eintreffen der Tierrettung mit Sauerstoff versorgt. Alle Tiere wurden an die Tierrettung übergeben. Eine der Würgeschlangen verstarb an der Einsatzstelle.

Aufgrund des Brandes mussten Bauteile kontrolliert und beschädigte Installationsleitungen geschlossen werden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Die Berufsfeuerwehr Wien stand von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.