Deutschland: Feuer zerstört Einfamilienhaus in Altenboitzen

ALTENBOITZEN (DEUTSCHLAND): In den Mittagsstunden des 23.02.2018 kam es aus bisher ungeklärter Ursache in einem Einfamilienhaus in Altenboitzen zu einem Feuer. Als wenig später die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand das circa acht mal zehn Meter große Holzhaus bereits in Vollbrand. Die 47-jährige Bewohnerin, erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Mit mehreren handgeführten Strahlrohren sowie dem Wenderohr der Drehleiter bekämpften die Ehrenamtlichen das Feuer. Um alle Glutnester erreichen zu können, musste das Dach abgedeckt werden. Um genügend Wasser verfügbar zu haben, erfolgte die Wasserversorgung aus mehreren Hydranten und dem nahegelegenen Bach „Jordan“. 

Insgesamt knapp 100 Einsatzkräfte, von acht Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Walsrode, waren nötig um das Feuer zu löschen. Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach knapp dreieinhalb Stunden war ein Großteil der Arbeit erledigt und die ersten Einsatzkräfte konnten wieder einrücken. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer zerstört.

Feuerwehren im Heidekreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.