USA: Von der starken Verrauchung zum offenen Dachstuhlbrand

FORT WORTH (USA): Die Feuerwehrleute von Fort Worth wurden am 25. Jänner 2020 zu einem hartnäckigen Dachbodenfeuer gerufen.

Ein kürzlich renoviertes, zweistöckiges Haus wurde in verschiedene Abteilungen unterteilt, was den ersten Angriff schwierig machte. Der Schaden im zweiten Stock war groß. Verletzt wurde bei dem Brand, bei dem von einem elektrischen Kurzschluss als Ursache ausgegangen wird, niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.