Nö: Rosenbauer-HLF3 auf Volvo FMX 380 4x4 Euro5 - Fahrgestell für die Feuerwehr Laxenburg

LAXENBURG (NÖ): Nach 25 Jahren Dienstzeit und ca. 1.500 geleisteten Einsätzen durfte die Freiw. Feuerwehr Laxenburg ihr TLFA 4000 in Ruhestand schicken. Im März 2016 konnte die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg ihr neues HLFA 3 in Dienst stellen.


Zwei Jahre lang beschäftigte sich eine fünfköpfige Arbeitsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg unter der Leitung von FT Ing. Norbert Schiffner mit der Planung bis zur Umsetzung des neuen Löschfahrzeuges. Die  Anforderungen waren hoch, denn mit einem reinen Tanklöschfahrzeug wird im Einsatzgebiet der Laxenburger Wehr kein Auslangen mehr gefunden. Die Feuerwehr Laxenburg leistete im Jahr 2015 rund 220 Einsätze, davon 135 technischen Einsätze.  

 

Rosenbauer-Fahrzeug auf Volvo
Es wurden Fahrzeuge mit unterschiedlichen Fahrgestellen dieser Bauart von verschiedenen Aufbauherstellern besichtigt.  Nach einer EU-weiten Ausschreibung erhielt als Bestbieter die Firma Rosenbauer auf einem Volvo Fahrgestell den Zuschlag.

Das neue HLFA 3 ist bei Brandeinsätzen das erst ausrückende Löschfahrzeug und wird in Zukunft den technischen Zug, bestehend aus KRF-S und TLFA 2000, unterstützen. Die Ausrüstung wurde so abgestimmt, dass dieses Fahrzeug  auch als selbstständige Gruppe eine Vielzahl an technischen Einsätzen abarbeiten kann. Speziell nach Unwettern sind oft gleichzeitig mehrere Einsätze erforderlich und können jetzt mit einem zusätzlichen Fahrzeug angefahren werden.  Auch durch die umfangreiche Schadstoffausrüstung wird dieses Fahrzeug nun vermehrt zum Einsatz kommen.

Fahrzeugbeschreibung
Taktische Bezeichnung: HLFA 3
Wassertank: 3000l
Schaumtank (AFFF): 200l
Funkname: Tank 1 Laxenburg
Fahrgestell: Volvo FMX 380 4x4 Euro5
Radstand: 4.500 mm
Leistung: 280 KW/381 PS
Hubraum: 12.800 ccm
Getriebe: Automatik mit Retarder
Technisches Gesamtgewicht: 21.000 kg
HzG: 18.000 kg
Baujahr: 2016
Besatzung: 1:6
Aufbau: Rosenbauer AT 3


Auszug der Ausrüstung

Laut Baurichtlinie HLF3 des Landes-Feuerwehrverbandes Niederösterreich: 5t Seilwinde Rotzler Treibmatic TR030, Einbaupumpe N35, Wasserwerfer RM 25, Pump & Roll Funktion, Digimatic 42 Schaumzumischsystem, ND Schnellangriffseinrichtung, 3 teilige Schiebeleiter, Elektr. Lüfter mit Saug- und Druckfunktion, 14 kVA Stromaggregat RS14 Silent, LED Lichtmast, Akku Kombigerät, Rettungsplattform, Spineboard, Stufe 2 Schutzanzüge, hydr. Türöffner, Plasmaschneider, Rettungssäge, Pendelhubsäge, Motorsäge, Wärmebildkamera, Defibrillator, Digitalkamera, uvm.

Eine detaillierte Beschreibung findet sich auf der Wesbeite der Wehr. "Abschließend möchten wir uns noch bei den Mitarbeitern der Firma Rosenbauer für die sehr gute Zusammenarbeit sowie den Feuerwehren Achau, Wr. Neudorf, Pöllau, Rohr/Geb., Sollenau, Bruck/Leitha und Bad Tatzmannsdorf für ihre Unterstützung bedanken", so LM Christian Blei zu Fireworld.at abschließend.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Laxenburg


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon