Nö: Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Achau und Münchendorf

ACHAU (NÖ): “Fahrzeugbergung, Pkw im Graben, B16 Höhe Streckenkilometer 10,8” – so lautete die Alarmierung am Samstag, 18. April 2015, für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Achau.

Aus bisher nicht geklärten Umständen ist der Lenker eines Pkw auf der B16, etwa 150 Meter nach der Überquerung des Schwechatbaches, von der B16 abgekommen und fällte dabei einen Baum. Eine große Portion Glück führte dazu, dass der Lenker sein Fahrzeug trotz massiver Deformierung im Frontbereich körperlich unverletzt verlassen konnte.

Gleich zwei Fahrzeuglenker als Ersthelfer
Bis zum Eintreffen der örtlich zuständigen Sektorstreife der Polizei kümmerten sich die Lenker zweier unbeteiligter Fahrzeuge um die verunfallte, aber unverletzte, Person und warteten das Eintreffen der Sektorstreife der Polizei ab. In weitere Folge übernahmen zwei engagierte Exekutivbeamte die Betreuung des Lenkers. Nachdem die Bergung durch einen Pannendienst keine sinnvolle Option darstellte, wurde um 16.36 Uhr die Feuerwehr zur Bergung herangezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.