Deutschland: Brennender Stadel in Groß Eilstorf und brennende Mülltonnen erfassen Pkw

GROSS EILSTORF / WALSRODE (DEUTSCHLAND): In der Nacht zum Samstag, 27. Juni 20015, brannte ein ca. 10×15 Meter großes, teilmassives Gebäude, welches zur Lagerung von Heurundballen genutzt wurde. Im Einsatz waren die örtlich zuständige Feuerwehr Groß Eilstorf, die Stützpunktfeuerwehr Südkampen sowie Kirchboitzen.

, teilmassives Gebäude, welches zur Lagerung von Heurundballen genutzt wurde.  Im Einsatz war die örtlich zuständige Feuerwehr Groß Eilstorf, die Stützpunktfeuerwehr Südkampen sowie Kirchboitzen. Aus einem Löschbrunnen wurde das Wasser entnommen, das Heu wurde aus der Scheune gebracht und abgelöscht. Die FF Walsrode wurde mit dem ELF nach Groß Eilstorf gerufen. Das Fahrzeug diente als Örtliche Einsatzleitung. Der Abschnittsleiter Richard Meyer und der Stv. Stadtbm. Ralf Köhler waren ebenfalls vor Ort.

Brennende Mülltronnen beschädigten Autos
Walsrode, Heidekreis (jf) Wenige Stunden nach dem Einrücken aus Groß Eisltorf erneut eine Alarmierung. F1, brennen Mülltonnen, war die Meldung auf den DME. Doch beim Anmelden kam die Rückmeldung – es sollte ein Carport brennen, Feuer droht auf Pkw überzugreifen. Daher wurde auf F2 erhöht und nachalarmiert, ebenfalls wurde die Ortsfeuerwehr Honerdingen angefordert. Bei Ankunft stand ein hölzernes Mülltonnenhäuschen in Vollbrand, die Flammen hatten bereits auf daneben geparkte Fahrzeuge übergegriffen. Insgesamt wurden fünf Pkw beschädigt, mehrere Mülltonnen sowie der Unterstand wurden komplett beschädigt. Rund 300 Meter entfernt wurde ein weiterer Brand entdeckt, den konnten die Anwohner aber selber löschen. Die Polizei und der Brandschutzprüfer nahmen die Ermittlungen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.