Nö: Horner Kindergärten besuchten die Feuerwehr Horn

HORN (NÖ): Fast zur Tradition sind die Besuche der Horner Kindergärten bei der Feuerwehr Horn geworden. Im Vorfeld wird jedoch in den einzelnen Kindergärten eine Räumungsübung durchgeführt. Die Disziplin bei den Kindern ist ausgezeichnet und es wird mit Eifer an der Übung mitgemacht. Im Anschluss erfolgt für alle Kinder eine Schulung über das richtige Verhalten im Brandfall.

Natürlich kommt hier der ausgerüstete Atemschutzgeräteträger ins Spiel. Um den Kindern jegliche Angst zu nehmen, wird Schritt für Schritt die „Verwandlung“ des Feuerwehrmannes in den Atemschutzgeräteträger erklärt. Für die ganz mutigen Kinder war es keine Herausforderung, dem Feuerwehrmann mit Atemschutzgerät die Hand zu geben. Nach einer kurzen Wiederholung durften dann die Kinder im letzten Kindergartenjahr mit ins Feuerwehrhaus fahren. Dort konnte im Museum in die Geschichte der Feuerwehr eingetaucht werden. In der Einsatzzentrale ist der Ablauf des Feuerwehrnotrufes erklärt worden.
„Es gibt nichts Schöneres als Feuerwehrmann zu sein!“ erklärte ein kleiner Junge, als er in der Garderobe sämtliche Feuerwehrbekleidung anprobieren durfte. Ein weiteres Highlight war sicher das Ausprobieren des Hochdruckrohres, mit dem jedes Kind einmal löschen durfte. Zum Abschluss gab es den berühmten Feuerwehrtest, wo es galt, 10 Fragen aus dem Erlernten zu beantworten.
Natürlich schafften alle Kinder den Test und wurden von Kommandant Sascha Drlo zu Hilfsfeuerwehrmännern befördert. Eines war für jedes Kind nach der Führung gewiss – sie wollen alle mal zur Feuerwehr gehen.

Freiw. Feuerwehr Horn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.