Deutschland: Todesopfer bei Küchenbrand in Schwelm

SCHWELM (DEUTSCHLAND): Am Samstag, 27.06.2015, wurde die Feuerwehr Schwelm um 19:52 Uhr mit dem Stichwort “Wohnungsbrand” zum Ochsenkamp alarmiert. Dort hatten Bewohner eines Mehrfamilienwohnhauses Brandgeruch wahrgenommen und Rauchspuren an einer Wohnung im Erdgeschoss erkannt.

Die ersten Kräfte trafen kurz nach der Alarmierung ein, sofort wurden unter der Einsatzleitung von Brandoberinspektor Thorsten Bertram Angriffstrupps unter schwerem Atemschutz sowohl von der Tobienstrasse als auch vom Ochsenkamp aus eingesetzt, die sich gewaltsam Zugang zur Erdgeschosswohnung verschafften. In der vollkommen verqualmten Wohnung fanden die Einsatzkräfte eine verletzte Person, die sofort aus der Wohnung gerettet und dem Rettungsdienst übergeben wurde. Die schwerstverletzte Person wurde nach der Erstversorgung an der Einsatzstelle  unter Notarztbegleitung in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert. Der Mann starb dort jedoch wenig später.
Das Feuer im Bereich der Küche konnte mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Der Treppenraum als Fluchtweg wurde mit Hilfe eines so genannten "Rauch-Stopper" und eines Belüftungsgerätes während des gesamten Einsatzes rauchfrei gehalten. Alle Wohnungen in dem betroffenen Gebäude wurden von der Feuerwehr kontrolliert.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 33 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der Löschzüge Stadt und Winterberg, der Einsatzleitdienst sowie die hauptamtliche Wachbesatzung. Nachdem die Einsatzstelle an die Polizei übergeben wurde, konnten die Kräfte zu ihren Standorten einrücken und den Einsatz gegen 21:35 Uhr beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.