Oö: Hund bei Küchenbrand ums Leben gekommen

LINZ (OÖ): Während die Besitzer außer Haus waren, brach in einer Wohnung am 3. Juli 2015 in der Wienerstraße ein Feuer aus.

Die Ursache des Brandes in der Küche dürfte ersten Informationen zufolge eine eingeschaltete Herdplatte gewesen sein. Ein Hund der Bewohner, der zu dem Zeitpunkt alleine in der Wohnung war, kam durch den Rauch ums Leben. Im Zuge der Ermittlungen entdeckten die Einsatzkräfte die Leiche des Labradors. Der Brand erlosch zu einem großen Teil von selbst. Die Berufsfeuerwehr Linz führte Nachlöscharbeiten durch. Menschen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden.

fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.