Schweiz: Schwerverletzter nach Bootsbrand bei Wangen

WANGEN (SCHWEIZ): Auf dem Zürichsee in Wangen/SZ ist am Donnerstagabend, 2. Juli 2015, ein Motorboot in Brand geraten. Ein Mann erlitt schwere Verbrennungen und musste durch die Rettungsflugwacht in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Bootsführer blieb unverletzt.

Nach 21.15 Uhr waren zwei Männer mit einem Motorboot im Bereich des Flugplatzes Wangen auf dem Zürichsee unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen kam es während der Fahrt zu einer starken Verpuffung mit anschließendem Bootsbrand. Ein 63-jähriger Mann wurde durch die Druckwelle mehrere Meter vom Boot geschleudert. Er erlitt schwere Verbrennungen. Der 40-jährige Bootsführer konnte sich unverletzt aus dem brennenden, beschädigten Schiff ins Wasser retten. Ein Boot in der Nähe nahm die beiden Männer auf und brachte sie an Land.

Zur Brandbekämpfung standen der Seerettungsdienst Pfäffikon sowie die Wasserrettung Rapperswil-Jona im Einsatz. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass das über 50-jährige Boot stark beschädigt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.