Deutschland: Großbrand in Zimmerei in Simmozheim

SIMMOZHEIM (DEUTSCHLAND): In einer Zimmerei im Simmozheimer Ortsteil Büchelbronn ist am Nachmittag des 3. Juli 2015 ein Brand ausgebrochen. Die integrierte Leitstelle in Calw löste um 15.10 Uhr Großeinsatz aus. Es eilten Feuerwehren aus Simmozheim, Calw, Althengstett, Ostelsheim, Gechingen, Weil der Stadt und Renningen zur Einsatzstelle.

In dem mehrstöckigen Gebäude war im Erdgeschoß die Zimmerei, im Obergeschoß war eine Wohnung eingerichtet. Zur Zeit des Brandausbruchs soll ein Gewitter um Simmozheim gezogen sein. Ob ein Blitzschlag Brandursächlich war wird die Polizei ermitteln. Von den Eigentümern oder Angestellten der Firma wurde niemand verletzt. Lediglich in der Folge wurden vier Feuerwehrangehörige leicht verletzt, wovon zwei in eine Klinik transportiert wurden, so das DRK.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren versuchten, neben den Außenangriffen mittels zweier Drehleitern, das Feuer im Innenangriff zu löschen. Dies musste sehr schnell abgebrochen werden, da die Decke stark beschädigt war und akute Einsturzgefahr herrschte. Somit konnte das Gebäude nur von außen gelöscht werden. Gegen 18.00 Uhr wurde mit sieben C-Rohre und zwei Wenderohre (Drehleitern) gelöscht.
Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr hatte rund 98 Einsatzkräfte und 19 Fahrzeuge im Einsatz. Der DRK-Ortsverein Calw hatte 17 Kräfte und sechs Fahrzeuge am Einsatzort. Zusätzlich kam noch ein Notarzt hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.