Oö: Der “Mega-Sturmschaden” wie man ihn bei der Feuerwehr leider immer wieder erlebt

OFTERING (OÖ): Einen Sturmschaden, explizit einen in der Gemeinde Oftering über die Fahrbahn liegenden Baum, meldete ein Anrufer gegen 05.30 Uhr des 20. Juli 2015 in der Oö. Landeswarnzentrale. Da das Lagebild dem Disponenten offensichtlich etwas unklar und vermutlich kleiner vorgekommen ist, bevorzugte er anstatt der Vollalarmierung der Feuerwehr die telefonische Verständigung des Kommandanten.

Dieser machte sich wohl auch aus einem Bauchgefühl heraus noch selbst ein Bild der Lage und konnte den “enormen” Baum mit eigener Kraft gerade noch zur Seite schleifen …

Alles was Recht ist

Die Feuerwehren sind sicher gerne zur Stelle, wenn’s darauf ankommt. Aber gelegentlich würde es schon helfen, statt nach dem Handy zu greifen, das Bremspedal zu betätigen, die Autotür zu öffen und das “Riesen-Geäst” zur Seite zu ziehen, anstatt wie hier im Bild von heute morgens dargestellt, den Notruf zu wählen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.