Oö: Mehrere hundert Meter langer Feldbrand

SANKT FLORIAN AM INN (OÖ): Am Mittwoch, dem 22. Juli 2015, wurde die Feuerwehr St. Florian am Inn zu einem Brandeinsatz in die Ortschaft Rahaberg alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete: „Feldbrand Traktor ist auch betroffen“.

Nach der Lageerkundung durch ABI Veroner wurde festgestellt, dass kein Traktor betroffen war, aber  bereits mehrere hunderte Quadratmeter des Feldes in Brand standen. Unverzüglich  wurde die Feuerwehr Taufkirchen an der Pram nachalarmiert, um den Brand von zwei Seiten bekämpfen zu können. Die Löscharbeiten wurden mittels vier Rohren unter schwerem Atemschutz vorgenommen.

Zeitgleich wurden  die  Zubringerleitungen zu Tank St. Florian und Rüstlösch Taufkirchen aufgebaut. Erschwerend war, dass eine der Zubringleitungen von einem ca. 400 Meter entfernten Löschteich gelegt werden musste, durch das abschüssige Gelände wurde dies beträchtlich erschwert.  Die bereits abgebrannten Flächen wurden noch mit Wasser nachgelöscht und mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester abgesucht.

Nach dem der Einsatzleiter „Brand aus“ gab, wurde mit dem Abbau der Schlauchleitungen, die sich insgesamt über 1200 Meter erstreckte begonnen. Abschließend wurde die abgebrannte Fläche vom Landwirt umgepflügt. Nach ungefähr 2,5 Stunden konnten die Feuerwehren ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

BFKDO Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.