Bayern: Küchennische in Büro in Brand geraten

MÜNCHEN (BAYERN): In einem Schwabinger Wohn- und Geschäftshaus hat es am Samstag Nachmittag, 1. August 2015, gebrannt.

Bei Ankunft der Feuerwehr drang aus einem Fenster im ersten Stock dichter schwarzer Rauch. In der Küchennische eines als Büro genutzten Apartments war das Feuer ausgebrochen. Ein im Büro anwesender Mitarbeiter bemerkte den Brand, alarmierte die Feuerwehr und verließ die Räume.

Dabei schloss er hinter sich die Eingangstür und verhinderte so, dass sich der giftige Brandrauch über den Treppenraum im ganzen Haus ausbreitete. Die Feuerwehr konnte beim Eindringen in die Brandwohnung durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters das restliche Gebäude von Rauch freihalten. Der Brand im Büro war schnell gelöscht. Nach der Kontrolle des Gebäudes durch die Feuerwehr konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.