Oö: Arbeiter bei schweren Arbeitsunfall unter Maschine eingeklemmt

ST. FLORIAN AM INN (OÖ): „Personenrettung – Person in Maschine eingeklemmt“ lautete das Einsatzstichwort am 31. Juli 2015 um 21:17 Uhr für die Feuerwehr St. Florian am Inn.

Unverzüglich rückte die Feuerwehr mit 34 Mann und fünf Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Vor Ort stellte sich dem Einsatzleiter ABI Veroner folgende Lage: „Ein ca. 25-Jähriger war damit beschäftigt eine Trommel mit Kleinteile zu bestücken – aus bisher ungeklärter Ursache wurde der Arbeiter massiv unter der Maschine eingeklemmt“.

Sofort wurde die ca. 100 Kilo schwere Trommel, die auf den Brustkorb des Verletzten drückte angehoben und mittels Spanngurte gesichert. Ein weiteres großes Problem, stellte der unter dem Traggestell der Trommel eingeklemmte Kopf und Fuß. Aufgrund der Verletzungen musste sehr behutsam vorgegangen werden. Mittels Hebekissen wurde das Gestell Zentimeter für Zentimeter, soweit angehoben um den Mann aus seiner Zwangslage befreien zu können.

Der Arbeiter wurde dem Roten Kreuz übergeben und ins Klinikum Passau gefahren. Nach Abschluss der Aufräumarbeiten konnte die Feuerwehr St. Florian am Inn rund 1,5 Stunden später die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. 

AFKDO Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.