Stmk: Abschnittsfeuerwehrtag mit Wirtschaftsgebäudebrand als Übungsthema

ESELSBACH / UNTERKAINISCH (STMK): “Wirtschaftsgebäudebrand in Eselsbach-Unterkainisch” – so lautete der Einsatzbefehl für die 10 Feuerwehren des Feuerwehr-Abschnittes Bad Aussee anlässlich des Abschnittstages 2015.

Die veranstaltende Feuerwehr Eselsbach/ Unterkainisch unter der Führung von HBI Christian Moser und OBI Daniela Grieshofer hatte sich mit ihrer Mannschaft etwas Besonderes einfallen lassen. Nach der Gruppenübung – man wählte die schwerere Variante in Silber- zeigte sich die Mannschaft der FF UK auch beim Formalexerzieren unter dem Kommando von Frau OBI Grieshofer von der besten Seite. Exakte Kommandos beflügelten alle Kameraden.

Anschließend erläuterte HBI Moser die geplante Einsatzübung für Bezirkskommandant-Stv. Brandrat Heinz Hartl, Bürgermeister Franz Frosch, Abschnittsbrandinspektor Werner Fischer sowie den 20 Delegierten, welche zugleich als Übungsbeobachter gekennzeichnet und eingeteilt wurden. Nach dem Sirenenalarm für die FF Unterkainisch und der Erkundung durch das Kommando beim Brandobjekt „Schmalzbauer“ und auf Grund der brisanten Situation sowie der geographischen Lage entschloss sich die Einsatzleitung Abschnittsalarm auszulösen. So heulten im gesamten Ausseerland die Sirenen und an die 140 (!) freiwillige Feuerwehrkameraden eilten koordiniert zum Brandobjekt. Zwar war vor Ort ein Hydrant vorhanden, doch der Wirtschaftgebäude- und Werkstättenbrand verlangte viel Wasser, da auch die eng angebauten Wohngebäude entsprechend zu schützen und kühlen waren. So mussten von der Traun (Glaserei Traidl) zwei Zubringleitungen und vom Ziegelbach eine Zubringleitung zum Unglücksort hergestellt werden.

Auch waren im Werkstättengebäude mehrere Gasflaschen sowie Kanister mit unbekannten Flüssigkeiten gelagert, dadurch kam auch der Ölalarmstützpunkt Reitern zum Einsatz. Die Atemschutzgeräteträger suchten unterdessen in den total verrauchten Gebäudeteilen nach 5 abgängigen Personen. Probleme bereiteten hier die Beengtheit zwischen den Gebäuden aber auch bei der Anfahrt der einzelnen Einsatzfahrzeugen aus dem Bereitstellungsraum. Die inzwischen eingerichtete Einsatzleitung hatte aber alles „im Griff“ und koordinierte den Einsatzablauf hervorragend. Inzwischen war es auch dunkel geworden, sodass zusätzlich auch die Diversen Beleuchtungskomponenten wie Stromerzeuger, Flutlichtmasten und Handscheinwerfer getestet und beübt werden konnten.

Nach dem „Brand aus“ durch die Einsatzleitung versammelte man sich zur Übungsbesprechung beim Rüsthaus Unterkainisch, wo die Ehrengäste allen freiwilligen Kameraden und Kameradinnen für ihren Einsatz – nicht nur bei diesem Abschnittstag – sondern auch für das ganze Jahr, dankten, und der Feuerwehr Eselsbach-Unterkainisch großes Lob für die Organisation und Ausführung der diesjährigen Abschnittübung aussprachen. Auch galt der Dank dem Team des Filmclub Ausseerland, welcher vom gesamten Abschnittstag einen Filmbeitrag erstellen wird. Bei der anschließenden, kameradschaftlichen „Verpflegungsaufnahme“ wurden noch diverse Einzelheiten fachmännisch besprochen.

FF Unterkainisch (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.