Aufzugsfirma Otis steigt in den Brandschutzmarkt ein

„Der Aufzugsmarkt ist in Bewegung. Unsere Kunden erwarten energieeffiziente Produkte und erstklassigen Service sowie immer stärker auch zukunftsweisende Gesamtlösungen für das Gebäudemanagement“, sagt Roman Teichert, Geschäftsführer von Otis Österreich. Diesem Trend folgt das Unternehmen mit innovativen Anlagen und modernen Dienstleistungen. Darüber hinaus hat Otis seit Jahresbeginn zwei Betriebe zugekauft, die Spezialisten für Brandschutztechnik sind: Atex aus Feldkirch / Vorarlberg und Jamal aus Brunn am Gebirge / Niederösterreich. Mit diesen Übernahmen rückt Otis in eine führende Position im österreichischen Brandschutzmarkt vor. Roman Teichert: „Wir können unseren Kunden aus der Bau- und Immobilienwirtschaft sowie dem Facility Management neben Aufzügen nun auch Brandschutzprodukte und dazugehörige Services anbieten, also mehr Leistungen für das technische Gebäudemanagement.“

Otis Brandschutzsparte wird mit der Marke Kidde aufgebaut
Feuerlöscher, Löschdecken, Löschwassertechnik, Fluchtwegbeleuchtungen und Schulungen gehören zum neuen Geschäftsfeld. Die Kompetenz für diesen Bereich gibt es auch in der Otis Muttergesellschaft, der United Technologies Corporation, UTC. Der in Hartford, Connecticut, ansässige Konzern ist ein breit diversifiziertes Unternehmen, das u.a. Hightech-Produkte und Dienstleistungen im Bereich Gebäudetechnologie anbietet. Die Nachfrage nach Brandschutzprodukten und -serviceleistungen ist weltweit hoch. Auch in Österreich. Im privaten und im öffentlichen Wohnbau wächst der Markt. Zum einen steigt das Sicherheitsbewusstsein, zum anderen fordert das aktuelle österreichische Baurecht mehr Brandschutzmaßnahmen. Roman Teichert: „Es ist daher naheliegend, dass UTC auch hierzulande in dieses Segment einsteigt. Otis hat das als starker lokaler „Player“ im österreichischen Markt für UTC übernommen.“ Die international bedeutende UTC-Marke für den Bereich Brandschutz lautet Kidde. Roman Teichert: „Geplant ist daher, dass wir die neue Brandschutzsparte mittelfristig als eigenes Geschäftsfeld unter der Marke Kidde ausgliedern.“ Schon heute bezieht Jamal seine Feuerlöscher aus dem Kidde-Werk in Polen.
Mit Atex und Jamal ist die Otis Brandschutz-Familie vorerst vollständig. „Weitere strategisch sinnvolle Unternehmenszukäufe in diesem Bereich kann es geben“, bestätigt Roman Teichert.

Der Aufzugsmarkt und die Perspektiven
Der Aufzugsmarkt in Österreich ist relativ konstant. Der Gesamtmarkt umfasst circa 100.000 Anlagen. Ein Viertel davon betreut Otis und ist damit Marktführer in Österreich. Der Bereich Service und Wartung macht bei Otis einen wesentlichen Anteil am Umsatz aus. Daneben ist der Wohnbau eines der wichtigsten Marktsegmente für Otis. Mehr als 60 Prozent des Neuanlagenmarktes im Aufzugsgeschäft kommen aus dem Wohnbau. Der Fokus bei Neuanlagen liegt auf Großprojekten. Namhaftes Beispiel der jüngsten Vergangenheit ist etwa das Krankenhaus Wien Nord, in dem Otis 65 Aufzüge und vier Fahrtreppen errichtet. Dieses Auftragsvolumen ist eines der größten, das jemals in der Aufzugsbranche in Österreich vergeben wurde. Bereits am Campus WU, wo Otis 43 Aufzüge installiert hat, bewies Otis seine Kompetenz und Verlässlichkeit als Partner für Großprojekte.
Die Umsatzentwicklung war für Otis in den vergangenen Jahren stabil und hat sich durch die starke Nachfrage im Bereich Modernisierung kontinuierlich auf dem Niveau von rund 120 Millionen Euro bewegt. Für heuer prognostiziert das Unternehmen eine weiterhin beständige Umsatzentwicklung.

Zur Person Roman Teichert
Der gebürtige Steirer hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität in Graz studiert und absolvierte einen MBA an der Executive Academy der WU Wien. Bei Xerox übernahm Roman Teichert zwischen 1997 und 2006 diverse Führungsaufgaben, bevor er 2007 bei Otis als Regionaldirektor für die Bundesländer und als Mitglied der Geschäftsleitung einstieg. Von Jänner 2011 bis August 2013 sammelte Roman Teichert als Direktor für Neuanlagen sowie Sales Marketing internationale Konzernerfahrung bei Otis Deutschland. Zuletzt war er für die lokalen Otis Gesellschaften im osteuropäischen Markt zuständig. Seit April 2014 ist Roman Teichert, 44, Geschäftsführer von Otis Österreich.

Firmeninformation

Ein Gedanke zu „Aufzugsfirma Otis steigt in den Brandschutzmarkt ein

  • 20. November 2019 um 1:22
    Permalink

    1908 baute die Otis einen Automobil-Prototyp fur die Sultan Motor Company in Springfield, Massachusetts. Eine regulare Produktion der meist als Taxi verkauften Fahrzeuge fand statt bis etwa 1910, danach entstanden die Fahrzeuge bei Sultan selber.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.