Oö: Zwei Verletzte bei Fahrzeugkollision auf der B 145 in Lauffen (Bad Ischl)

BAD ISCHL (OÖ): Erneut mussten am Nachmittag des 20. Februar 2016 die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Lauffen, Bad Ischl und Pfandl in die Ischler Ortschaft Lauffen ausrücken. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten auf der B145 zwei Personenkraftfahrzeuge miteinander.

Zwei Personen wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Die ankommenden Verkehrsteilnehmer riefen sofort die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren sowie das Rote Kreuz über Notruf zu Hilfe, sodass um 14:58 Uhr die Alarmierungen erfolgten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der FF Lauffen waren die beiden verletzten Personen bereits von den Sanitätern des Roten Kreuz Bad Ischl und dem NEF-Team aus ihren Fahrzeugen geborgen und medizinisch versorgt. Anschließend wurden sie von den beiden SEW des Roten Kreuz Bad Ischl ins Spital abtransportiert. Somit konzentrierte sich der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren auf die Verkehrsregelung sowie auf die Räumung der Unfallstelle. Mittels Ölbindemittel wurden die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten geborgen.

Nachdem die Unfallfahrzeuge von zwei verständigten Abschleppunternehmen abtransportiert wurde, konnte der Einsatz um 16:20 Uhr wieder beendet werden. Insgesamt standen 67 Mann mit 6 Einsatzfahrzeugen im Einsatz, weiters eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl, NEF-Team und 2 SEW des RK Bad Ischl. Während der Dauer des Einsatzes war die B145 im Unfallbereich erschwert passierbar.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.