Oö: Übung in Neuhofen: Mehrere Personen aus Zwangslage befreit

NEUHOFEN AN DER KREMS (OÖ): „Personenrettung – Person unter Getriebe bei der Fa. Eisenhuber eingeklemmt“ so lautete die Übungsalarmierung für die Kräfte der Feuerwehr Neuhofen Ende Februar 2016.

Bei der Erkundung durch den Übungseinsatzleiter (OBI Schenter Siegfried) wurde festgestellt, dass zwei Personen unter einem Baggerschild und eine weitere unter einem Getriebe eingeklemmt waren. Als Erstmaßnahme wurde die Unfallstelle abgesichert, das Baggerschild gegen ein weiteres Senken und die Fahrzeuge gegen Verrutschen bzw. Wegrollen gesichert. Im selben Augenblick wurde die Erstversorgung der verletzten Personen vorgenommen.

Zwei Verunfallte waren ansprechbar, einer musst reanimiert werden. Um den Verletzten unter dem Getriebe (simuliert durch eine Baggerschaufel) zu befreien, wurde es mittels Ratschengurte angehoben und der Patient weggezogen. Anschließend wurde er mit einer Schaufeltrage und in weiterer Folge mittels Korbtrage aus der Montagegrube gebracht. Danach konnte er der Rettung übergeben werden.

Das Baggerschild, unter dem die beiden anderen Patienten eingeklemmt waren, wurde mittels Hebekissen gehoben und so war es der Feuerwehr Neuhofen möglich auch die anderen Verletzen zu befreit. Bedanken möchte sich die Feuerwehr bei der Fa. Eisenhuber, die die Übungsstelle zur Verfügung gestellt und die Übungsteilnehmer bei der Vor- und Nachbereitung der Übung unterstützt hat.
Freiw. Feuerwehr Neuhofen an der Krems

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.