Oö: Brand am Bauernhof mit Personenrettung in Krenglbach beübt

KRENGLBACH (OÖ): „Brand landwirtschaftliches Objekt – Personen vermisst“. Mit diesen Stichworten begann am 9. März 2016 eine gemeinsame Gruppenübung der Atemschutzgruppe der Feuerwehr Krenglbach und der Gruppe Pleckinger.

Beim Eintreffen der Feuerwehr sah man schon von weitem die starke Rauchentwicklung im Bereich der Maschinenhalle verbunden mit den aus dem Hallentor herausschlagenden Flammen. Der Einsatzleiter wurde von den anwesenden Hausbesitzern informiert, dass Jugendliche eine Party im Inneren des Gebäudes gefeiert hätten und sich noch neun Personen darin befinden müssten.
Die Einsatzbefehle wurden erteilt; der erste Atemschutztrupp ging mit einer Löschleitung und Wärmebildkamera zum Löschangriff und der Personenrettung vor. Die verletzten Jugendlichen wurden dann dem Jugendrotkreuz Krenglbach zur weiteren Versorgung übergeben.
Während sich die Kameraden der Atemschutzgruppe um den Atemschutzeinsatz kümmerten, stellte die Gruppe Pleckinger mit dem LFB-A2 eine Wasserversorgung über lange Wegstrecken her, sorgte für die Ausleuchtung am Einsatzort und baute die Einsatzleitung auf. Durch pyrotechnische Lage- und die realistische Notfalldarstellung durch Mitglieder der Feuerwehr und der Rot-Kreuz-Ortsstelle Krenglbach war eine einsatznahe Abarbeitung der Übung gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.