Oö: Disko-Großbrand in Enzenkirchen: 13 Feuerwehren im Einsatz

ENZENKIRCHEN (OÖ): Gegen einen Brand in einem Lokal in Enzenkirchen kämpfen seit 07.04 Uhr des 20. März 2016 13 Feuerwehren mit mehr als 220 Mann. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Enzenkirchen stand ein Teil bereits in Vollbrand.

Der Besitzer teilte mit, dass sich keine Personen mehr im Objekt befanden. Ein anfangs eingeleiteter Innenangriff unter Atemschutz musste aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. Stark verrauchte restliche Gebäudeteile wurden unter Atemschutz vorsichtshalber noch kontrolliert.
Gesamt sieben Strahlrohre verhinderten eine Brandausbreitung in andere Gebäudeteile. Mehrere Gasflaschen konnten aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Mit Unterstützung von zwei Hubsteigern der Feuerwehren Andorf und Engelhartszell und einem Kran einer Privatfirma wird nun versucht von außen Löschwasser einzubringen. Außerdem muss das Dach abgetragen werden, um in den Zwischendecken löschen zu können. Der Brand ist mittlerweile unter Kontrolle.

Die weiteren Löscharbeiten werden sich aber noch über Stunden hinziehen. Bis jetzt wurden bereits sieben Atemschutztrupps eingesetzt, welche laufende vom Atemschutzfahrzeug der FF Schärding mit frischen Atemluftflaschen versorgt werden. Größtes Problem ist nach wie vor, dass ein betreten des betroffenen Lokals wegen Einsturzgefahr noch nicht möglich ist. Die Brandursache wird von der Polizei und Sachverständigen ermittelt.

Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding

2006 brannte die Fledermaus auch – damals in Enns (alte Fiwo-Seite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.