Tirol: Schwerer Verkehrsunfall mit Personenrettung und fünf Fahrzeugen auf der B161 Pass Thurn Bundesstraße

KITZBÜHEL (TIROL): Am frühen Nachmittag kam es am Freitag, den 15. April 2016, auf der B 161 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Eine Fahrzeuglenkerin kam auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Klein – Lkw. In weiterer Folge drehte sich dieser und brachte einen weiteren Kleinbus zum umstürzen.

Die schwerverletzte Lenkerin wurde in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste mithilfe der Bergeschere von der Feuerwehr Kitzbühel befreit werden. Anschließend wurde sie notärztlich betreut und mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Eine weitere schwerverletzte Person sowie zwei leicht verletzte Personen wurden vom Notarzt sowie vom Roten Kreuz versorgt. Insgesamt waren bei diesem Verkehrsunfall fünf Fahrzeuge beteiligt.
Nach der Verletztenbetreuung wurden noch ausgelaufene Betriebsmittel durch die Feuerwehr gebunden und die Straße gereinigt. Die Pass Thurnstraße war im Unfallbereich für den gesamten Fahrzeugverkehr ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Kitzbühel mit 28 Mann und sechs Einsatzfahrzeugen unter der Leitung von ZGSKDT Peter Überall, das Rote Kreuz und der Notarzthubschrauber C 4.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.