Deutschland: Großfeuer zerstört Beidenflether Mühle und angrenzendes Wohnhaus

BEIDENFLETH (DEUTSCHLAND): Um 02.49 Uhr wurden die Feuerwehr Beidenfleth und die Wehren der Umlandgemeinden am 17. April 2016 zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand alarmiert. Die Beidenflether Mühle stand in Vollbrand.

Schon auf Anfahrt zum Gerätehaus konnten die Einsatzkräfte das lichterloh brennende Gebäude erkennen. Zusätzlich zur mitalarmierten Wehr Wewelsfleth wurden die Kameraden aus Dammfleth, Brokdorf und Glückstadt mit der Drehleiter dazu alarmiert. Nach einer dreiviertel Stunde stürzte die Mühle in sich zusammen und Teile rutschten auf das benachbarte Grundstück.
Aufgrund der starken Wärmestrahlung brannte das dazugehörige Wohnhaus im oberen Stockwerk. Bei den Löscharbeiten gab es hier die Besonderheit, dass dieses Gebäude aufgrund des Brandes nicht zugänglich war und nur über die Drehleiter gelöscht wurden konnte. Das Wohnhaus war seit ca. einem Monat nicht mehr bewohnt, da die Familie vor kurzem auswanderte.
Eine Kameradin wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Klinikum Itzehoe transportiert. Anwohner und Freunde konnten bei Nachbarn und Bekannten untergebracht werden. Die Löscharbeiten liefen bis in den Morgen hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.