Stmk: Lkw-Anhänger bei Unfall auf der A9 zwischen Kammern und Mautern umgestürzt

KAMMERN (STMK): Am 06.06.2016 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kammern, Mautern und Seiz zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw auf die A9 zwischen Kammern und Mautern alarmiert. Kurz vor der Abfahrt Mautern in Fahrtrichtung Linz kollidierte ein Lkw aus noch unbekannter Ursache mit der Mittelleitschiene und drehte sich dabei, wodurch der Anhänger des Fahrzeugs umkippte.

Bereits bei der Anfahrt der Feuerwehr kam es zu langen Staus. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrmitglieder am Unfallort, wurde der Fahrer des Unfallfahrzeugs bereits vom Österreichischen Roten Kreuz (ÖRK)versorgt. Anschließend wurde der Lenker mit Verletzungen unbestimmten Grades vom ÖRK in das UKH Kalwang abtransportiert.

Seitens der Feuerwehr wurde ein präventiver doppelter Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesichert. Ausgetretene Betriebsmittel wurden umgehend gebunden. Zur Bergung des Lkw und dessen Anhänger wurden von der Einsatzleitung Kammern zwei Spezialunternehmen verständigt. Die A9 war in Richtung Linz für rund zwei Stunden komplett gesperrt. Richtung Graz musste zumindest nur die Überholspur gesperrt werden.

Nach rund drei Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Die Rettungsgasse funktionierte bei diesem Einsatz einwandfrei.


Eingesetzte Kräfte:

•         FF Kammern mit 2 Fahrzeugen
•         FF Seiz mit 2 Fahrzeugen
•         FF Mautern mit 1 Fahrzeug
•         ÖRK mit 2 Fahrzeugen
•         Autobahnpolizei mit 3 Fahrzeugen
•         ASFINAG mit 3 Fahrzeugen
•         Abschleppunternehmen mit 3 Fahrzeugen

Bereichsfeuerwehrverband Leoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.