Deutschland: Drei Container und ein Mülleimer brannten in der Nacht in Düsseldorf

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): In der Nacht zum Mittwoch, 1. Juli 2015, musste die Feuerwehr Düsseldorf drei Containerbrände und einen Mülleimer löschen. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Verletzt wurde bei den vier Bränden aber keiner. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache auf.

Der erste Brand eines Altkleidercontainers war um 00.17 Uhr auf der Südallee in Urdenbach. Der Sammelbehälter wurde durch die Flammen vollständig zerstört. In Hubbelrath meldete ein Passant über sein Handy einen brennenden Altpapiercontainer in der Straße Am Mergelsberg. Die Löschgruppe Hubbelrath und ein Tanklöschfahrzeug von der Wache Gräulinger Straße wurden von der Leitstelle gegen 1.20 Uhr alarmiert. Der Container musste umgekippt und entleert werden, um an alle Glutnester zu gelangen (Foto). Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Auf dem Gerricusplatz in Gerresheim fiel der Polizei um 2.57 Uhr ein brennender Mülleimer auf, der durch die Besatzung des Löschfahrzeuges der Wache Gräulinger Straße bereits sechs Minuten später schnell gelöscht werden konnte. Der letzte Einsatz war auf der Dreherstraße um 3.37 Uhr. Auch dort brannte ein Altpapiercontainer mit hellen Flammen.
Es kamen die selben Feuerwehrleute von der Feuerwache aus Gerresheim zum Einsatz, die erst kurz zuvor das Einsatzfahrzeug vom letzten Einsatz aufgetakelt hatten und sich gerade zur Bettruhe begeben wollten.

Berufsfeuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.