Oö: Bauhofmitarbeiter verschüttet und getötet → Feuerwehr muss Kameraden bergen

ST. THOMAS AM BLASENSTEIN (OÖ): Ein 56-jähriger Bauhof-Mitarbeiter der Gemeinde St. Thomas am Blasenstein (Bezirk Perg) ist am Dienstag, dem 26. Juli 2016, auf einer Baustelle tödlich verunglückt.

Im Auftrag der Gemeinde war der Bauhof-Mitarbeiter und Feuerwehrmann auf einer Baustelle, bei der mehrere Arbeiter eine Wasserleitung verlegten. Gegen 10:30 Uhr löste sich aus ungeklärter Ursache Erde aus der Baugrube und verschüttete den 56-Jährigen unter sich. Steine aus einer Mauer, die ebenfalls in die Grube gerutscht waren, trafen den Arbeiter auf dem Kopf. Die Einsatzkräfte konnten dem Verunglückten nicht mehr helfen, der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

"Keiner kann fassen, was passiert ist", sagte Karl Bauernfeind, Hauptbrandinspektor der ortsansässigen Feuerwehr, den OÖNachrichten. Der Verstorbene war aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr St. Thomas am Blasenstein und überdies "Bindeglied zwischen Gemeinde und Feuerwehr". Bauernfeind: "Er hat geholfen, wo immer es gegangen ist, er war die gute Seele der Gemeinde."

Bürgermeister Michael Naderer und die Kollegen der Gemeinde sowie die Feuerwehrkameraden sind geschockt und fassungslos. Der ganze Ort trauert.

Oö. Nachrichten (Text)
Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.