Stmk: Brand in Nebengebäude in Kobenz → drei Wehren im Einsatz

KOBENZ (STMK): Überall im ganzen Land gingen am 7. Mai 2017 die Feiern zum Tag des heiligen Florian, dem Schutzpatron der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen, über die Bühne. Bei so manchen Ansprachen hieß es wie beispielsweise bei der Florianimesse in Knittelfeld, dass die „Florianijünger“ zu wenig bis gar keine Einsätze ausrücken müssen. Leider war dies nur von kurzer Dauer.

Nur wenige Stunde nach Ende der Florianimesse mussten Feuerwehren aus Kobenz, Seckau und Knittelfeld zu einem Brandeinsatz ausrücken. Aus nicht näher bekannter Ursache brach gegen 19:40 Uhr ein Brand in einem Lager für Pellets in Kobenz aus. Wenige Minuten nach dem der Notruf bei der Feuerwehr einging, eilten bereits 50 Mann zum Einsatzort.
"Während der Anfahrt konnte man schon die meterhohen Rauchschwaden sehen", schildert Einsatzleiter, Hauptbrandinspektor Werner Holzer von der Feuerwehr Kobenz. Während ein Teil der 50 eingesetzten Mann eine Zubringleitung verlegte, kämpften sich Atemschutztrupps in den Schuppen vor und begannen mit der Brandbekämpfung.
Zeitgleich öffnete mit Schanzwerkzeug ein weiterer Atemschutztrupp  das Dach um von oben den Brand unter Kontrolle zu bringen. Um keine Glutnester zu übersehen, mussten die Pellets per Hand ausgeräumt werden, so Holzer weiter. Gerade noch rechtzeitig gelang es den Einsatzkräften, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein übergreifen auf das nahegelegene Wohnhaus zu verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.