Oö: Langwieriger und nächtlicher Sturmschadeneinsatz in Wilhering

WILHERING / ALKOVEN (OÖ): Um 22.11 Uhr des 19. Mai 2017 wurde die Feuerwehr Alkoven von der Feuerwehr Schönering mit der Teleskopmastbühne sowie dem Kranfahrzeug zum Assistenzeinsatz bei einem Sturmschaden alarmiert.

Vor Ort lag ein Baum über der Fahrbahn. Mehrere Baumteile hingen über der Fahrbahn absturzdrohend in der verbliebenen Baumkrone fest. Aufgrund des Gefahrenpotenzials für Verkehrsteilnehmer wurde in Absprache mit dem Einsatzleiter (Feuerwehr Schönering) entschieden, per Kran und Teleskopmastbühne den Baumteil zu sichern bzw. stückweise abzutragen. „Problematisch war, dass man aufgrund des Gewirrs an Ästen nicht sagen konnte, wie das Gewächs selbst sich verhalten würde, wenn man den großen, losen Ast einfach entfernt“, schildert einer der beteiligten Feuerwehrmänner der FF Alkoven, Michael Baumann.

Somit stellte sich der Einsatz doch als langwierig heraus. Der immer mal wieder auffrischende Wind machte das Unterfangen dann auch nicht unbedingt einfacher. Aber nach etwas mehr als vier Stunden Nachtarbeit war die Aufgabe für die Einsatzkräfte erledigt. Gemeinsam mit den Schöneringer Feuerwehrkameraden wurde der Schadensfall abgearbeitet.

Seitens der Freiw. Feuerwehr Alkoven waren die Teleskopmastbühne, das Kran- sowie das Lastfahrzeug mit zehn Mann vor Ort, zehn weitere waren noch im Alkovener Feuerwehrhaus. Einsatzende: 02.34 Uhr.
Freiw. Feuerwehr Alkoven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.