Oö: Stahlstange bohrte sich bei Baustellenbesichtigung durch Fuß eines jungen Burschen

MARCHTRENK (OÖ): Zwei Feuerwehren, Rettungsdienst und Notarzt mussten Dienstagabend, 1. August 2017, in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) einen verletzten Burschen mit einer Pfählungsverletzung aus einer Baugrube retten. Ein junger Mann wollte Dienstagabend eine Baustelle eines Bekannten in Marchtrenk besichtigen, dabei kam es zu einem Zwischenfall.

"Beim Eintreffen der Einsatzkräfte haben wir in erster Linie Gott sei Dank schon mal die Rettung vorgefunden, die den Patienten betreut hat. In weiterer Folge einen jungen Burschen, der in einer Baugrube auf einer Baustelle auf eine Stahlstange gestiegen ist und diese im Mittelfuß stecken hatte nach wie vor. Die Rettungsaktion wurde in Verbindung mit der Rettung koordiniert. Mit einem Bolzenschneider wurde der Verletzte befreit und mittels Korbschleiftrage aus der Baugrube gerettet," berichtet Jürgen Heftberger, Einsatzleiter der Feuerwehr Kappern.
Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt ins Klinikum Wels eingeliefert.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.