Ktn: Offene Türen bei Wohnungsbrand in Klagenfurt → vier Personen ins Freie gebracht

KLAGENFURT (KTN): Im Bereich der Couch ist es am 29. August 2017 es in einer Wohnung in Feschnig zu einem Brand gekommen. Die Wohnungsbesitzerin wurde durch den Rauchmelder geweckt. Löschversuche der Wohnungsbesitzerin blieben ohne Erfolg.

Beim Verlassen der Wohnung hatte die Besitzerin vergessen, die Wohnungstüre zu schließen. Infolge des Brandes wurde das ganze Stiegenhaus verraucht. Damit breitete sich der Brandrauch auch in den anderen Wohneinheiten aus. Die Wohnungsbesitzer zweier Wohneinheiten (vier Personen) wurden ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Brandwohnung wurde seitens der Berufsfeuerwehr Klagenfurt mittels einem C-Rohr gelöscht und belüftet. Die anderen Wohnungen sowie das Stiegenhaus wurden ebenfalls belüftet. Der entstandene Schaden in der Wohnung war so groß, dass die Wohnung nicht mehr bewohnbar ist. Die Wohnungsbesitzerin konnte die Nacht bei einer Nachbarin verbringen.

Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.