Schweiz: Unbewohntes Ferienhaus ging in Flammen auf

HAUTE-NENDAZ (SCHWEIZ): Am 29. August 2017 kurz nach Mitternacht, brach in einem Chalet in Haute-Nendaz ein Brand aus. Personen kamen keine zu Schaden.

Eine Drittperson meldete der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, dass in einem Chalet am Chemin du Torrent in Haute-Nendaz eine starke Rauchentwicklung zu sehen sei. Trotz raschem Einsatz von 23 Feuwerwehrmännern der Stützpunktfeuerwehr Printse, wurde das unbewohnte Ferienhaus total zerstört. Die Brandursache ist zurzeit noch nicht bekannt. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.