Stmk: Sanitätsleistungsprüfung im Zeichen des Wechsels

ST. PETER (STMK): Am 28.01.2018 fand in der Volksschule in St. Peter im Sulmtal die Sanitätsleistungsprüfung für die Bereichsfeuerwehrverbände Deutschlandsberg, Leibnitz und Radkersburg statt. Gleichzeitig war dies der letzte offizielle Auftritt von Gerhard Fromm als langjähriger Bereichsfeuerwehrarzt.

Insgesamt 36 Trupps zu je drei Feuerwehrleuten traten zu der Prüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold an. Auf mehreren Stationen müssen einerseits Fragen beantwortet werden, auf der anderen Seite gilt es, je nach Stufe mit steigendem Schwierigkeitsgrad, praktische Aufgaben wie die Versorgung unterschiedlicher Verletzungen, Versorgungen nach Unfällen oder Wiederbelebungsmaßnahmen zu setzen.

Auch die Prüfung 2017 zeigte wieder einen hohen Ausbildungsstand der teilnehmenden Feuerwehrsanitäter, 35 Trupps konnten die Prüfung in ihrer jeweiligen Stufe erfolgreich abschließen.
Bei der Abschlusskundgebung, zu der unter anderem der Bereichsfeuerwehrkommandant des BFV Deutschlandsberg OBR Helmut Lanz, dessen Stellvertreter BR Josef Gaich, der Bereichsfeuerwehrkommandant aus Radkersburg OBR Volker Hanny sowie dessen Stellvertreter BR Heinrich Moder, vom Roten Kreuz Bezirksrettungskommandant ORR Herbert Palfner, von der Gemeinde St. Peter im Sulmtal Vbgm. Kurt Stefanitsch und nicht zuletzt der Landessonderbeauftragte für die Sanitätsleistungsprüfung BR Peter Jurek und der Landessonderbeauftragte für den Feuerwehrsanitätsdienst ABI Gerhard Kouba sowie zahlreiche weitere Abschnittskommandanten und Sonderbeauftragte der drei Bereichsfeuerwehrverbände anwesend waren, konnte der Bereichssanitätsbeauftragte OBI Friedrich Hammer allen erfolgreichen Teilnehmern zu ihrem Erfolg gratulieren. OBR Josef Krenn und BR Friedrich Partl aus dem Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz hatten sich bereits im Laufe des Vormittages vor Ort von den Leistungen der Feuerwehrsanitäter überzeugt.

Auch die Ehrengäste gratulierten den erfolgreichen Kameradinnen und Kameraden zu ihren an diesem Tag gezeigten Leistungen. Darüber hinaus wurden OBI Fritz Hammer und OLM Jürgen Lernpass mit der Bewerterspange in Silber und Gerhard Fromm mit der Bewerterspange in Bronze ausgezeichnet. Ein besonderer Dank ging an die Gemeinde St. Peter und die Leiterein der Volksschule Dir. Ingrid Kügerl für die zur Verfügung Stellung der Räumlichkeiten, dem Musikverein St. Peter für die musikalisceh Umrahmung der Schlusskundgebung und nicht zuletzt an die FF St. Peter im Sulmtal mit HBI Oskar Strametz und OBI Martin Klug für die Organisation und die Verpflegung der Teilnehmer.

OBI Hammer nahm die Kundgebung abschließend zum Anlass, sich offiziell von Gerhard Fromm als Bereichsfeuerwehrarzt zu verabschieden. Seit 2002 bekleidete dieser die Funktion, Errungenschaften wie die Abhaltung der steiermarkweit ersten Sanitätsleistungsprüfung, an deren Ausarbeitung Fromm ebenfalls maßgeblich beteiligt war, die Ernennung der Abschnitts-Sanitätsbeauftragten, die Einführung der Abschnitts-Sanitätsschulungen, einheitliche Sanitätsausrüstungen für alle Feuerwehren, die Einführung des Larynx-Tubus und vieles mehr fielen in die Funktionsperiode von Gerhard Fromm, der damit, gemeinsam mit Sanitätsbeauftragtem Fritz Hammer, den Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg auf dem Gebiet des Feuerwehrmedizinischen Dienstes in vielen Bereichen zum Vorreiter machte.
Fromm wies in seinen Abschiedsworten besonders auf die Kameradschaft innerhalb der Feuerwehr hin, welche ihm immer wieder Motivation war, sich für diese Organisation in höchsten Bereichen einzusetzen. Nicht zuletzt sei er ja nach wie vor dabei, allerdings nur mehr als „normaler“ Feuerwehrarzt, so Fromm.

Als Nachfolger von Gerhard Fromm als Bereichsfeuerwehrarzt wurde an diesem Tag auch erstmals Peter Graßl, Allgemeinmediziner aus Deutschlandsberg, präsentiert. Wir wünschen dem neuen Bereichsfeuerwehrarzt schon jetzt alles Gute für seine Funktion und viel Schaffenskraft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.