Nö: Spektakulärer Kleinbusunfall auf A2 bei Grimmenstein mit glimpflichem Ausgang

EDLITZ (NÖ): Gegen 04:30 Uhr ist es am Sonntag, dem 8. Februar 2015, auf der Südautobahn (A2) Richtung Graz bei Grimmenstein zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein mit vier Personen besetzter Kleinbus kam aufgrund von Sekundenschlaf des Lenkers rechts von der Fahrbahn ab.

Der Kleinbus fuhr über die dort befindliche Wiese, die die Hauptfahrbahn Richtung Graz und der Auffahrt Grimmenstein abgrenzt, fuhr auf eine Wiesenerhöhung auf und wurde wie von einer Sprungschanze in die Luft katapultiert. Der Kleinbus dürfte sich dabei vorwärts überschlagen haben und ist das erste mal mit dem Heck im Dachbereich auf die Randleitschiene aufgeprallt.
Durch die Wucht wurde der Kleinbus weiter in den Graben geschleudert, prallte mehrmals in der Erde und einem gemauerten Abwassergerinne auf, ehe der Wagen schwerst beschädigt im 10 Meter tiefer liegenden Straßengraben zum Stillstand kam.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, gingen die Helfer beim ersten Anblick vom Schlimmsten aus. Wie durch ein Wunder kamen alle vier Insassen mit leichten Verletzungen davon (lediglich Abschürfungen und Prellungen). Nach der polizeilichen Freigabe wurden die Bergungs und Aufräumarbeiten von der alarmierten FF Edlitz mittels Kranfahrzeug durchgeführt. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.
Am Nachmittag musste die FF Edlitz nocheinmal zu einer Fahrzeugbergung auf die A2 ausrücken.
Freiw. Feuerwehr Edlitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.