Bgld: Feuerwehr Oberwart blickt auf arbeitsreiche Nacht zurück

OBERWART (BGLD): Drei Einsätze hatte die Feuerwehr Oberwart in der Nacht auf den 16. Juli 2015 zu bewältigen. Nach einem Brandmelderalarm gingen aus bislang unbekannter Ursache zwei Pkw in Flammen auf.

Nach einem Brandmelderalarm um 02.08 Uhr im Atrium Oberwart, der sich als Fehlauslösung herausstellte, brannte aus ungeklärter Ursache ein Auto in der Nähe der Rotunde in Oberwart. Die Feuerwehr rückte nach dem Alarm um um 03.44 Uhr sofort mit einem ELF, einem ULF und 13 Mann zum Brandeinsatz aus. Dieser konnte rasch mit einem HD-Rohr gelöscht werden.

Alle Kameraden waren schon wieder daheim, da kam die erneute Alarmierung der LSZ-Burgenland. Wieder ein Autobrand, diesmal in der Lehargasse. Auch dieser Pkw wurde mit einem HD-Rohr gelöscht. "Über die Brandursache können wir nichts sagen", heißt es seitens der Feuerwehr. Nach etwa 40 Minuten war auch dieser Einsatz beendet und die Feuerwehr rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein. "Wir bedanken uns bei der Polizei und der LSZ für die gute Zusammenarbeit", so die Kameraden aus Oberwart.

FF Oberwart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.