Bayern: Feuerwehr holt Katze aus Fahrzeugmotorraum

MÜNCHEN (BAYERN): Zu Mittag des 25. Juli 2015 befreite die Feuerwehr in München einen Kater aus dem Motorraum eines Kraftfahrzeuges. Das Tier konnte unverletzt an die Besitzerin übergeben werden.

Schon am Morgen bemerkte die Besitzerin, dass ihr Main Coon Kater „Elvis“ nicht mehr auffindbar ist.  Nachdem das Fenster gekippt und das Tier in der Wohnung nicht zu finden war, setzte sie die Suche auch vor dem Haus fort. Aus dem Motorraum eines VW-Busses waren deutlich Katzenlaute zu hören. Mit „Leckereien“ versuchten die Frau den eineinhalb Jahre alten Kater aus seinem Versteck zu locken. Nachdem der sonst nur in der Wohnung lebende Stubentiger seinen neuen Rückzugsort nicht verlassen wollte, rief die Katzenbesitzerin die Feuerwehr zu Hilfe. Die Feuerwehrmänner krochen unter das Fahrzeug und demontierten den Unterfahrschutz. Dadurch konnten sie das Tier greifen. Unverletzt aber ölverschmutzt konnte der Ausreißer an seine Halterin übergeben werden. Zur Belohnung musste der Kater eine Schaumwäsche über sich ergehen lassen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.