Stmk: Nebengebäude eines Wirtschaftshofes in Vollbrand

MÜHLDORF (STMK): Drei Feuerwehren kämpften in der Nacht von Freitag auf Samstag, 25. Juli 2015, im Ortsteil Mühldorf (Gemeinde Feldbach) erfolgreich gegen die Flammen eines Wirtschaftsgebäudebrands an und konnten dadurch größeren Sachschaden verhindern.

Kurz nach 1 Uhr heulten in Gniebing, Feldbach und Mühldorf (alle Gemeinde Feldbach) die Sirenen für einen Wirtschaftsgebäudebrand auf, während der Feuerschein bereits am Rotkreuzberg (Ortsteil Mühldorf) sichtbar war.

Drei Feuerwehren starten umfassenden Löschangriff
Aus noch unbekannter Ursache brach in einem Nebengebäude eines Wirtschaftshofes ein Brand aus, der sich bei der Alarmierung bereits teils zu einem Vollbrand entwickelt hat. Die Feuerwehren Feldbach, Gniebing und Mühldorf rückten mit neun Fahrzeugen und 55 Mann zu dem Brand aus und nahmen von zwei Seiten aus einen umfassenden Löschangriff vor. Dabei kam schwerer Atemschutz und ein spezielles Druckluftschaumsystem zum Einsatz, welches ein gezieltes Vorgehen der Florianis ermöglichte.


Flammenübergriff auf Wohnhaus verhindert
Durch den raschen und effektiven Einsatz der drei Wehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wirtschaftsgebäude und Wohnhaus verhindert werden. Nach Nachlöscharbeiten und Kontrollen mittels einer Wärmebildkamera konnten schließlich endgültig letzte Glutnester ausgeschlossen werden. Über zwei Stunden standen die Feuerwehrmänner/-Frauen, Polizei sowie unterstützend das Rote Kreuz im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist zur Zeit unbekannt.

FF Feldbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.