Tirol: Verletzte Person mittels Korbtrage von Balkon abgeseilt

SCHWAZ (TIROL): Am Montag, den 9. November 2015, wurde die Feuerwehr Schwaz zu einer Drehleiterbergung gerufen. Weil die Drehleiter aufgrund der Örtlichkeit nicht aufgestellt werden konnte, wurde die Patientin abgeseilt.

Die Dame war in ihrer Wohnung gestürzt und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Weil das Stiegenhaus für einen Liegendtransport zu eng war, entschied der Rettungsdienst auf eine Drehleiterbergung. Weil diese aber nicht in Stellung gebracht werden konnte, entschied man sich, den Patient mit Rollgliss und Schleifkorbtrage über den Balkon abzuseilen.

Weil damit aber nur das Garagendach erreicht werden konnte, musste auch hier improvisiert werden. Kurzerhand wurde die LKW – Rettungsbühne vom Rüstfahrzeug aufgestellt, um den Höhenunterschied zu überwinden. Nachdem auch dieses Hindernis überwunden war, konnte die Frau ins Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz standen 12 Mann der Feuerwehr Schwaz mit drei Fahrzeugen.

FF Schwaz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.