Oö: Brennende Hecke von Anrainern abgelöscht

BAD ISCHL (OÖ): Am 1. Jänner 2016, um 0.39 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl, sowie der Feuerwache Reiterndorf, zu einem Heckenbrand am Leharkai alarmiert.

Eine abgeschossene Feuerwerksbatterie geriet nach ihrem Abschuss in Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung bzw. auf Grund der Gefahr der Brandausbreitung auf eine sich daneben befindliche Hecke, alarmierten die Anwesenden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren über Notruf 122.

Beim Eintreffen von „Tank Bad Ischl“, war der Brand von den anwesenden Personen bereits weitgehenst abgelöscht, sodass mittels eines Hochdruckstrahlrohres nur mehr Nachlöscharbeiten durchgeführt werden mussten. Anschließend konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Gerade als sich die Mannschaft von Tank Bad Ischl wieder auf dem Weg in die Zeugstätte aufmachte, meldete die Polizeiinspektion Bad Ischl einen abgelöschten Kleinbrand im Bereich der Trinkhalle. Nach einer Kontrolle der Brandstelle rückte man in die Zeugstätte ein.

Von der FF Bad Ischl waren 27 Mann mit TLF-A4000, RFL-A2000 und KDO-F, sowie die FW Reiterndorf mit VLF-A freiwillig im Einsatz. Weiters stand die Polizeiinspektion Bad Ischl mit einer Streife im Einsatz.

FF Bad Ischl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.