Oö: Durch Unfall in Andorf vom Krankenhaus wieder ins Krankenhaus

ANDORF (OÖ): Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die FF Andorf am 4. Jänner 2016 kurz nach Mittag gerufen. Im Ortschaftsbereich Lichtegg hatte ein Andorfer das bevorrangte Fahrzeug einer Enzenkirchnerin übersehen. Es kam zu einem massiven Zusammenstoß.

Während der Andorfer unverletzt blieb, musste die Lenkerin und ihre 6-jährige Tochter mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus eingeliefert werden. Detail am Rande, beide waren gerade am Nachhauseweg von einem stationären Aufenthalt im Spital, nun ging es nach dem Unfall wieder zurück. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Verkehr auf der Straße, bzw. an der Kreuzung zu regeln und die beschädigten Fahrzeuge von der Fahrbahn zu verbringen, damit sie vom Abschleppdienst abgeholt werden konnten. Nachdem die Straße gereinigt war und für den Verkehr freigegeben worden war, konnte die FF Andorf wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.