Stmk: 24-Stunden-Tag der Feuerwehr- und Rettungsjugend in Kapfenberg

KAPFENBERG (STMK): Vom 19.03.2016 bis 20.03.2016 fand bei der FF Kapfenberg Stadt ein 24-Stunden-Tag der Feuerwehr- und Rettungsjugend statt. Jugendliche der FF Kapfenberg – Stadt, FF Kapfenberg Parschlug und FF St. Katharein sowie die Rettungsjugend der Ortsstelle Kapfenberg stellten sich der Herausforderung.

Um 10 Uhr fiel der Startschuss, nach kurzer Unterweisung der Hausregeln ging es los.

Einsatzübung 1: Suchaktion in Walfersam im Bereich der Au
Als Unterstützung bekamen wir zwei Suchhunde der Hundestaffel der FF Kapfenberg Stadt.
Mit den Hunden mussten vier verletzte Personen gefunden und versorgt werden. Nach der Einsatzübung wurde vom Roten Kreuz ein Vortrag über Reanimation durchgeführt.

Einsatzübung 2: Gartenhüttenbrand mit mehreren verletzten Personen
Am Nachmittag wurde mit der Jugend ein Gartenhüttenbrand mit mehreren Verletzten  bewältigt. Es wurde von der Mürz mittels Tragkraftspritze angesaugt und eine Löschleitung mit zwei C-Rohren vorgenommen. Das Team am Hochdruckrohr hatte die Aufgabe, die Nachbarobjekte zu schützen.

Nach der Einsatzübung kamen wieder zwei Vorträge der Rettung, Verbrennungen und Retten von Personen aus Fahrzeugen. Nach dem Abendessen wurde ein gemütlicher Spieleabend veranstaltet.
Nach Mitternacht dann der 3. Einsatz.

Einsatzübung 3: Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Aufgabe bei diesem Szenario war, die Unfallstelle absichern, Brandschutz aufbauen, Unfallstelle ausleuchten und Verletzte versorgen. Nach der Einsatzübung ging es wieder in die Nachtruhe.

In der Früh wurden die Jugendlichen zur letzten Einsatzübung gerufen.

Einsatzübung 4: Gasflaschenbrand mit verletzten Personen
Aufgabe war es die verletzten Personen aus dem Gefahrenbereich zu bringen, großräumig absichern und die Gasflasche kühlen. Erstkühlung war mittels Hochdruckrohr möglich aus gesicherter Deckung, bis die Saugleitung hergestellt war. Danach wurde mittels „Wasserwerfer“ weitergekühlt.

Alle vier Einsatzübungen wurden von den Jugendlichen gelöst.  Wichtig ist das der Ablauf zwischen Rettung und Feuerwehr ohne Probleme funktioniert und eine gute Zusammenarbeit möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.