Ktn: Waldbrandeinsatz am Ferlacher Horn

FERLACH (KTN): Am 21. April 2016, kurz vor 12.00 Uhr, alarmierte die LAWZ die Feuerwehren Unterbergen und Ferlach zu einem Waldbrand unter dem Ferlacher Horn. Nach dem ersten Erkundungsflug wurde sofort Mannschaft mit Feuerpatschen, Kreuzhauen und Rückenspritzen eingeflogen um den Brand einzudämmen und abzulöschen.

Nachdem dies gelungen war, wurde der Entschluss gefasst die TS der FF Ferlach einzufliegen, da der Schmelzwasserbach unter dem Ferlacher Horn genügend Wasser führte. Ein kleiner Damm wurde errichtet. Nachdem die Pumpe der Type FOX-Rosenbauer (jetzt Flying Fox genannt) in Stellung gebracht wurde begannen erneut die Nachlöscharbeiten der Glutfelder.

Drei D-Schlauch Leitungen wurden ca. 150 Meter hoch in den Wald verlegt. Mit Kreuzhauen wurde erneut jeder Meter des Brandbereiches aufgegraben und mit Wasser durchtränkt. Zeitgleich wurden durch den BMI Hubschrauber Wasserabwürfe in schlecht zugängliche Geländeteile durchgeführt. Die Wasserversorgung des Hubschraubers erfolgte auf einer Wiese ober Unterloibl mit den verschiedenen Tanklöschfahrzeugen.

Nachdem die Arbeit der eingesetzten Bodenkräfte sehr anstrengend und schweißtreibend war, wurde die Mannschaft gegen 16.30 Uhr von den nachalarmierten Feuerwehren Kirschentheuer und Ressnig abgelöst. Diese setzten die Arbeiten bis 19.00 Uhr fort. Danach wurde sowohl die Pumpe, das Gerät und die Mannschaft durch den Hubschrauber des BMI ausgeflogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.