Stmk: Einsatzintensive Tage in Fohnsdorf

FOHNSDORF (STMK): Einsatzintensive Tage erlebte die Mannschaft der Feuerwehr Fohnsdorf im Zeitraum vom 12. April bis 23. April 2016. In der Vorwoche rückten die Fohnsdorfer Florianis zu insgesamt drei Küchenbränden aus, in der darauffolgenden Woche wurde die Feuerwehr erneut mehrmals gefordert.

Fahrzeugkollision auf der Murtalschnellstraße S36
Am frühen Nachmittag des 21. April ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Murtalschnellstraße in Fahrtrichtung Wien. Zwei Fahrzeuge kollidierten auf S36 und erforderten den Einsatz von den beiden Feuerwehren Fohnsdorf und Farrach sowie Rotes Kreuz und Polizei. Aufgabe der Feuerwehren war es die Fahrbahn für die Bergearbeiten abzusichern, einen Brandschutz zu erstellen sowie ausgelaufene Betriebsmittel zu binden. Vom Roten Kreuz wurde ein Unfallbeteiligter versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die S36 war in Fahrtrichtung Wien für die Dauer der Bergearbeiten einspurig befahrbar.

Menschenrettung aus dem 1. Obergeschoss und Liftöffnung innerhalb zwei Stunden
Einsatz am späten Nachmittag des 22. April für Feuerwehr, Rotes Kreuz samt Notarzt und Polizei. Die Fohnsdorfer Florianis wurden kurz vor 17:00Uhr mit dem Alarmstichwort „T11-Menschenrettung“ von den Kollegen der Rettung alarmiert. Eine bereits vom Notarzt versorgte Person musste aus dem ersten Obergeschoss schonend zum Rettungswagen gebracht werden. Auf Grund der beengten Platzverhältnisse wurde die Feuerwehr Judenburg mittels der Drehleiter nachalarmiert. Gemeinsam konnte der Mann von den Einsatzkräften behutsam aus der Wohnung gerettet und in das Krankenhaus transportiert werden. Der Einsatz für die beiden angerückten Feuerwehren war gegen 18:00 Uhr zu Ende.
Kurz nach dem diese Hilfeleistung abgeschlossen war, rückte die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges zu einer Liftöffnung in die Hauptstraße aus. Der eingeschlossene Mann konnte binnen weniger Minuten aus seiner Lage befreit werden.

Ausgelöster Brandmelder während KHD-Übung
Bereits am nächsten Morgen wickelten die Feuerwehren Fohnsdorf und Hetzendorf einen Brandmeldeanlagenalarm in einem Fohnsdorfer angesiedelten Betrieb ab. Da mehrere Kameraden aus Fohnsdorf bei der groß angelegten KHD-Übung teilnahmen, wurde sicherheitshalber auch die Feuerwehr Hetzendorf verständigt. Nach rascher Erkundung stellte sich dieser Einsatz als Täuschungsalarm aus.

Freiw. Feuerwehr Fohnsdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.