Stmk: Mountainbiker nach Sturz im Wald in Graz gerettet

GRAZ (STMK): Ein Mountainbiker kam heute am späteren Nachmittag des 13. Mai 2016 Am Pfangberg in einem Waldstück unglücklich zu Sturz. Dabei zog sich der Mann Verletzungen unbestimmten Grades zu. Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde um 16.52 Uhr zu einer Menschenrettung nach Graz Andritz alarmiert, um einen im Bereich Oberer Plattenweg gestürzten Mountainbiker zu retten.

Dieser war im Wald auf einem feuchten und glitschigen Weg so unglücklich gestürzt, dass er sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzog. Aufgrund der Verletzungen war es ihm nicht mehr möglich, aufzustehen. Anwesende Mountainbiker leisteten sofort Erste Hilfe und alarmierten die Einsatzkräfte, auch die Einweisung des Rettungsdienstes erfolgte gekonnt.

Die Höhenrettung der BF Graz übernahm in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und dem anwesenden Notarzt weitere Erste Hilfe Maßnahmen sowie den Transport mittels Krankentrage bis zum Rettungshubschrauber Christophorus. Die Berufsfeuerwehr stand mit drei Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz.

Einsatzleiter Gernot Eisenberger: „Da nur ungenaue Angaben zum Einsatzort gemacht werden konnten, wurde das Ausfindig machen des Einsatzortes erschwert. Bleiben Sie daher bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort und halten Sie sich für Rückfragen und zum Einweisen bereit.“

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.