Oö: Feuerwehrhaus-Segnung & 50 Jahre Jugendgruppe

LACKEN (OÖ): In einem großen Festakt am Pfingstmontag durfte die Feuerwehr Lacken gleich zwei Anlässe feiern: Zum einen wurde nach rund 18 Monaten Bauzeit der in Eigenregie erstellte Anbau des Feuerwehrhauses gesegnet. Zum anderen durfte man sich über ein besonderes Jubiläum der Jugendgruppe freuen.

Seit 50 Jahren hat die Feuerwehrjugend ununterbrochen einen großen Stellenwert in Lacken. Zu diesem besonderen Fest konnte man auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen, an der Spitze Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner und LAbg. Günter Pröller. Das Feuerwehrhaus Lacken wurde 1989 gebaut und entsprach durch die stetig steigenden Mitgliederzahlen nicht mehr den Platzanforderungen für den heutigen Einsatz- und Ausbildungsbetrieb. So standen in der Fahrzeughalle drei Einsatzfahrzeuge dicht an dicht, außerdem befanden sich im hinteren Teil der Halle noch 30 Spinde mit der Einsatzbekleidung für rund 70 aktive Feuerwehrmitglieder. Und an eine eigene Umkleide für die Feuerwehrfrauen war gar nicht zu denken.

Nach einer intensiven Planungsphase konnte im September 2014 mit dem Bau begonnen werden. Dabei wurden alle Arbeiten – soweit dies möglich war – von den Mitgliedern selbst durchgeführt. Auch die Finanzierung wurde zu einem Großteil von der Feuerwehr selbst ermöglicht. Die Gemeinde unterstützte durch einen Sonderzuschuss und auch die Bevölkerung von Lacken half bei einer Haussammlung kräftig mit. Rund 18 Monate später durfte sich die FF Lacken über einen modernen Umkleideraum, eine neue Garage für das Kommandofahrzeug sowie einen geräumigen Keller als Lagerraum freuen. Das Umziehen für einen Einsatz in der kalten Fahrzeughalle ist Geschichte und auch die Damen haben nun ihr eigenes kleines Reich.

Beim Festakt war nun die Möglichkeit da, allen Helfern DANKE zu sagen. Ohne die Mithilfe von so vielen Personen wäre dieser Anbau nicht möglich gewesen.

Der zweite Fest-Anlass war nicht weniger besonders: 1966 gründete die FF Lacken unter Führung von Kommandant Leopold Rammerstorfer als eine der ersten Feuerwehren Oberösterreichs eine Jugendgruppe. Eine Erfolgsgeschichte begann und die Jugendgruppe ist seitdem nicht mehr wegzudenken. Beinahe die gesamte aktive Mannschaft ist aus unserer Jugendarbeit hervorgegangen.   Fünf Jugendbetreuer gab es in diesem Zeitraum, und ein Mann sticht in dieser Riege besonders hevor: Franz Hartl hat die Feuerwehrjugend 1969 übernommen und sie daraufhin 30 Jahre lang mit großem Einsatz geführt. So wurde auch das heutige Kommando von ihm in die Feuerwehr eingeführt. Er hat nicht nur einfach Jugendarbeit gemacht, Franz Hartl hat sie mit vollem persönlichen Einsatz gelebt.

Im Laufe der Zeit konnte man sich auch über zahlreiche Erfolge freuen: Neben zahlreichen Abschnittssiegen und fünf Bezirkssiegen gab es auch einige Ränge auf Landesbewerben zu feiern. Der Höhepunkt war der Landessieg in Silber beim Landesbewerb 1991 in Schärding. Auch heute dürfen wir uns über eine gut funktionierende Jugendgruppe. Aktuell sind 13 Mädchen und Jungs Teil dieser wichtigen Gemeinschaft. Geführt werden sie von Jugendbetreuer Günter Strondl und seinen Helfern.

FF Lacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.