Nö: Viel zu tun in der Silvesternacht in Wiener Neustadt → drei Brände, ein Verkehrsunfall, ein Melderalarm

WIENER NEUSTADT (NÖ): Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt hatte in der Silvesternacht 2016/17 alle Hände voll zu tun. Brandeinsätze und Verkehrsunfälle beschäftigten die Feuerwehrmitglieder.

Der Brand mit der Nummer 1 der Feuerwehr Wiener Neustadt im Jahr 2017 wurde gemäß Erkenntnisse der Polizei durch einen Feuerwerkskörper ausgelöst. Dieser Feuerwerkskörper entzündete Inventar auf einem Balkon in der Weikersdorferstraße. Der Brand konnte durch Anwohner mit einem Feuerlöscher bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Feuerwehr führte nur noch Nachkontrollen durch. Eine Person musste durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht werden.

Ebenso glimpflich ging einer der drei Brände vor Mitternacht im alten Jahr aus: In der Josef Bierenzgasse brannte ein Balkon im Hochparterre. Beim Eintreffen der Feuerwehr versuchte bereits eine Person mit dem Feuerlöscher dem Brand Herr zu werden. Zwei Mann der Feuerwehr stiegen über eine Teleskopleiter unter Atemschutz auf den Balkon und lösten den Mann beim Löschen ab. Mit einem Hochdruckrohr konnte der Brand rasch gelöscht werden. Eine Sitzbank und ein Tisch wurden vom Balkon entfernt und mit einem C-Rohr abgelöscht. Des Weiteren entfernte die Feuerwehr Fassadenteile und es wurden Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt.

Dass der Einsatz der Feuerwehr schlimmeres verhinderte, zeigte der vorgefundene Schaden: Die äußere Scheibe der doppelverglasten Fenster war bereits durch die Hitze geborsten. Auch war eine leichte Verrauchung in der Wohnung bereits zu bemerken. Zum Glück gab es keine Verletzten. Die Ursache dieses Brandes ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Bei der Anfahrt zu diesem Einsatz bemerkten die Einsatzkräfte einen Verkehrsunfall auf der Kreuzung Pottendorferstraße / Stadionstraße. Sofort meldete ein zum Brandeinsatz anrückendes Fahrzeug diesen Einsatz und das Vorausrüstfahrzeug Rüst 2 wurde zu dem Verkehrsunfall entsendet.

Ein Brandmelderalarm um 22:09 Uhr musste ebenfalls noch angefahren werden.

Insgesamt wurden in der Nacht zum neuen Jahr sechs Einsätze mit 30 Mann und 6 Fahrzeugen abgearbeitet.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.