Nö: Pkw prallt auf der A2 gegen einen Aufpralldämpfer

LEOBERSDORF (NÖ): In den Mittagsstunden des 7. Mai 2017 wurde die Feuerwehr Leobersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf die A2 in Fahrtrichtung Graz alarmiert. Kurz darauf rückten das Rüstlösch- und LAST-Fahrzeug Richtung Einsatzort aus.

Beim Eintreffen wurde die Unfallstelle bereits durch die Autobahnpolizei abgesichert und der Fahrzeuglenker von der Rettung versorgt. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte frontal in die beginnende Leitschiene. Durch den dort eingebauten Dämpfer konnte die Aufprallenergie erheblich vermindert werden, war aber immer noch so groß, dass das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde und dort seitlich am 2. Fahrsteifen zu liegen kam.

Als Erstmaßnahme wurde die Absicherung der Unfallstelle erweitert sowie der Brandschutz aufgebaut. Danach konnte das Fahrzeug mittels Seilwinde gedreht und auf die erste Fahrspur gezogen werden. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug händisch wieder auf die Räder gestellt und mit dem Ladekran des LAST Fahrzeuges verladen.

Parallel wurden von der Einsatzmannschaft und der anwesenden ASFINAG herumliegende Teile eingesammelt und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Nachdem das Fahrzeug gesichert abgestellt und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt war, konnte der Einsatz nach rund einer Stunde beendet werden.

FF Leobersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.